Bas Bött­cher, DER Slam­poet der ers­ten Stunde, sym­pa­thisch und ein­fühl­sam, war am Diens­tag, den 5. Juni, als Gast­do­zent bei uns.

Er beein­druckte die Klas­sen 8d und 9c im Work­shop mit sei­ner Liebe zur Poe­sie, Spon­ta­nei­tät und dem Spiel mit Spra­che. Nicht nur weihte er die Schü­ler in die Geheim­nisse des Slam­mens ein, son­dern ani­mierte sie auch zu eige­nen krea­ti­ven Vers­zei­len.

Bei sei­ner Abschluss­per­for­mance für ein brei­te­res Publi­kum in der Aula inter­agierte er mit den Schü­lern und zeigte auch hier sein gro­ßes Reper­toire und Talent. Mit sei­nen sprach­a­kro­ba­ti­schen, tief­sin­ni­gen Tex­ten hat er sicher dem ein oder ande­ren die Macht der Spra­che auf coole Art näher gebracht.

Cya Bas!